top of page
  • Dr. Tom Siebenaler

Unternehmerischer Erfolg durch Mitarbeiterbindung

Warum es sich lohnt engagierte Mitarbeiter:innen zu haben

Der vielzitierte „War of Talent“ oder Fachkräftemangel ist in aller Munde. Immer mehr Organisationen fokussieren deshalb ihre Ressourcen darauf, die richtigen Talente zu finden.


Diese jedoch langfristig im Unternehmen zu halten, stellt eine ganz andere Herausforderung dar. So können eine hohe Fluktuation innerhalb der Belegschaft sowie die wiederkehrende Suche nach neuen Mitarbeiter:innen Unruhe innerhalb der Organisation sowie hohe Kosten verursachen.


Trotz dieser Risiken fristet das Thema Mitarbeiterbindung (im Englischen „Retention Management“) in Organisationen immer noch ein Schattendasein. Es handelt sich dabei um einen Oberbegriff für alle Maßnahmen, die die gezielte Bindung von Mitarbeitenden und insbesondere Talenten fördern.


Das Ziel besteht darin Mitarbeiter:innen ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen und Anreize anzubieten, den weiteren Karriereweg innerhalb der Organisation zu planen. Gerade in schwierigen Zeiten sind loyale Mitarbeitende, die ein hohes Engagement und Commitment zeigen, von unschätzbarem Wert.


Im Idealfall führt eine starke emotionale Bindung zum Arbeitgeber zu einer höheren Identifikation mit der Organisation, zu einer höheren Zufriedenheit mit dem eigenen Job sowie zu einer höheren Freude bei der Verrichtung der täglichen Arbeit.


Doch welchen Mehrwert bringen engagierte Mitarbeiter dem Arbeitgeber?


In der Praxis machen viele Unternehmen die Erfahrung, dass der eigene Erfolg in hohem Maß von motivierten Mitarbeiter:innen abhängt.


Diesen Zusammenhang konnte das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Gallup in verschiedenen Studien nachweisen. In ihrer letzten Meta-Analyse* aus dem Jahr 2020 inkludierte Gallup umfangreiche Datensätze aus 276 Organisationen, welche in 54 Branchen tätig sind. In den mehr als 112.000 verschiedenen Abteilungen bzw. Teams nahmen insgesamt 2,7 Millionen Mitarbeitende teil.


Statistisch konnte nachgewiesen werden, dass Abteilungen bzw. Teams mit engagierten Mitarbeiter:innen - welche sich auf der oberen Hälfte der Engagement-Skala von Gallup befanden - die Wahrscheinlichkeit von unternehmerischen Erfolgen mehr als verdoppelten.

Bei denen, die sich im 99 % Perzentil befanden, zeigte sich sogar eine unternehmerische Erfolgswahrscheinlichkeit um den Faktor 5.


Doch was bedeutet „unternehmerischer Erfolg“ in der Gallup Studie?


Konkret konnte Gallup den Zusammenhang zwischen Mitarbeiterengagement und insgesamt 11 unternehmerischen Erfolgskennzahlen nachweisen.


So zeigt sich beispielsweise bei Abteilungen bzw. Teams, in denen Mitarbeiter:innen ein hohes Engagement zeigen (oberstes Quartil) - im Vergleich zu weniger engagierten Mitarbeiter:innen (unterstes Quartil) - eine Steigerung von:

  • 10 % in der Kundenloyalität

  • 18 % im Verkauf („sales“)

  • 18 % im Umsatz (bei Organisationen, die ein hohes Wachstum von mehr als 40 % Umsatzsteigerung pro Jahr verzeichnen)

  • 23 % in der Rentabilität („profitability“)

  • 43 % im Umsatz (bei Organisationen, die ein niedrigeres Wachstum von weniger als 40 % Umsatzsteigerung pro Jahr verzeichnen)

  • 66 % des Wohlbefindens der Mitarbeitenden

Gleichzeitig wurde in Abteilungen bzw. Teams im obersten Quartil:

  • 41 % weniger Qualitätsmängel,

  • 64 % weniger Sicherheitsvorfälle und

  • 81 % weniger Fehlzeiten

festgestellt. In der frei zugänglichen Studie von Gallup werden zudem noch weitere Zusammenhänge beschrieben.


Welche Schlüsse lassen sich aus der Gallup Studie ziehen?


Der Erfolg eines Unternehmens wird maßgeblich durch engagierte Mitarbeiter beeinflusst. Viele Organisationen legen den Fokus jedoch stärker auf die Rekrutierung von neuen Talenten und vernachlässigen die Umsetzung aktiver Bindungsstrategien.


Um das Potenzial der bestehenden Mitarbeiter:innen vollständig zu nutzen, sollten Unternehmen deshalb aktiv Mitarbeiterbindung betreiben und sich explizit mit möglichen Maßnahmen beschäftigen:


Wie kann das Onboarding von neuen Talenten und deren Integration in die Organisation gesteuert werden? Durch was zeichnen sich „High-Performer“ im eigenen Unternehmen aus und wie kann man diese gezielt fördern? Welche Karriereperspektiven und Positionen kann man den eigenen Mitarbeiter:innen mittelfristig und langfristig anbieten? Und wie werden Talente gemäß ihrem Skill-Profil am effizientesten eingesetzt?


Kontakten Sie uns gerne, um Antworten auf diese Fragen zu erhalten.


25 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page